Bildungsquartier Annen: 612 Tonnen Beton schweben in Millimeterarbeit an ihre Stelle

Auf dem Weg zu einem echten Meilenstein im Stadtteil Annen wurden in dieser Woche rund 612 Tonnen Beton „fliegend“ bewegt:

Innerhalb von drei Tagen entstand aus insgesamt 72 sogenannten PI-Platten die erste von zwei Geschossdecken des zukünftigen Bildungsquartiers Annen.

Dabei wurden die PI-Platten, die jeweils 9 Meter lang, 2,50 Meter breit und insgesamt 8,5 Tonnen schwer sind, auf ca. 30 Sattelzügen angeliefert und Stück für Stück und mithilfe eines Autokrans durch die Lüfte gehoben – um dann trotz ihrer wuchtigen Maße in Millimeterarbeit verlegt zu werden.

Das Bildungsquartier wird ein großer Gewinn für Annen und für ganz Witten sein. Es entsteht derzeit nordwestlich des Bahnhofs Annen-Nord und direkt angrenzend an den Park der Generationen auf einer etwa 2,2 Hektar großen Fläche. Einziehen dürfen in Zukunft die Baedekerschule, die OGS und der Kindertreff. In dem barrierefreien zweigeschossigen Gebäude finden sich im Erdgeschoss aber auch Räumlichkeiten, die bürgerschaftlich genutzt werden können: zum Beispiel für Vereinsarbeit, Vorträge, Repaircafés oder Feiern. Ergänzt wird der Neubau durch eine Dreifeldsporthalle, um das Angebot des Breitensports in Annen zu verbessern.

Auch ökologische Fragen spielten bei Planung und Bau selbstverständlich eine Rolle. Von Holzbauelementen, Recyclingmaterialien und Gründach über Photovoltaik bis hin zu einem gemeinsamen Blockheizkraftwerk mit dem Hallenbad werden diverse nachhaltige Elemente genutzt.
Die Fertigstellung des BQA ist zum Schuljahr 2025/2026 geplant.

(22.02.2024 – ez)